Integrierte Planung im öffentlichen Verkehr – DFG-Forschergruppe FOR 2083

Zusammenfassung

Teilprojekt „Algorithm Engineering für multimodale Routenplanung“

Fahrplanauskunftssysteme (wie der DB Navigator) und Routenplanungssysteme für den Straßenverkehr (wie die Google-Maps- und Bing-Maps-Routenplaner oder TomTom-Navigationssysteme) gehören heute zu den meistbenutzen Informationssystemen überhaupt. Die Nutzer erwarten inzwischen weit umfangreichere Informationen als „nur“ die Berechnung der schnellsten Reiseroute vor Antritt der Reise. Die Berechnung einer neuen Route oder Alternativroute auf Basis der aktuellen Verkehrs- bzw. Verspätungslage und zu jedem Zeitpunkt während der Reise ist inzwischen eine ebenso naheliegende Anforderung an ein Fahrplanauskunftsystem wie die Einbeziehung anderer Verkehrsmittel als Ergänzung oder Erweiterung des ÖV.

Angesichts neuer alternativer Mobilitätskonzepte werden in Zukunft zunehmend auch Informationen über „echte“ Alternativen irgendwo zwischen ÖV und IV erwartet, man denke an die jüngst angebotenen Fernbuslinien privater Unternehmen, Konzepte gemeinsam genutzter Fahrzeuge wie „Stadtmobil“, moderne Mitfahrdienste wie beispielsweise flinc oder von der Bahn angebotene Leihfahrradsysteme und Leihautosysteme. Auch wünschen sich die heutigen Nutzer nicht einfach nur eine Berechnung der schnellsten Route, sondern „beste“ Routen, die ihren individuellen Präferenzen und Optimalitätskriterien genügen.

Vorhandene Routenplanungssysteme wie die vorab genannten bieten solche Dienste ansatzweise bereits an. Allerdings werden bei der Fahrplanauskunft im ÖV andere Verkehrsmittel nicht gleichberechtigt in die Routenplanung einbezogen, sondern nur für den An- und Abgang zum ÖV berücksichtigt; es findet also keine „echte“ multimodale Routenberechnung 4 statt. Ebenso werden während der Reise zwar Verspätungsinformationen gegeben, aber keine echte Alternativroute auf Basis der aktuellen Verspätungslage im ÖV und unter Einbeziehung anderer Mobilitätsanbieter angeboten.

Beteiligte Mitarbeiter

Projekt Webseiten

Veröffentlichungen

  1. Julian Dibbelt, Ben Strasser und Dorothea Wagner.
    Delay-Robust Journeys in Timetable Networks with Minimum Expected Arrival Time.
    In: Proceedings of the 14th Workshop on Algorithmic Approaches for Transportation Modeling, Optimization, and Systems (ATMOS'14), volume 42 of OpenAccess Series in Informatics (OASIcs), pages 1-14. Schloss Dagstuhl - Leibniz-Zentrum fuer Informatik, September 2014.
    [ pdf ]