Lebenslauf

Kurzlebenslauf als PDF

seit SS 2003

1994-2003

Professorin für Praktische Informatik (C4) an der Universität Konstanz, Fachbereich Informatik und Informationswissenschaft

SS 1993

Vertretung einer C4-Professur für Theoretische Informatik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

1993-1994

Wissenschaftliche Oberassistentin (C2) an der Technischen Universität Berlin, Fachbereich Mathematik

1992

Habilitation
am Fachbereich Mathematik der Technischen Universität Berlin
Thema der Habilitationsschrift: Discrete Algorithms for Routing in Chip Layout
Referenten: Prof. Dr. Rolf H. Möhring und Prof. Dr. Walter Oberschelp

1991-1993

Wissenschaftliche Assistentin (C1) an der Technischen Universität Berlin, Fachbereich Mathematik

1988-1990

Wissenschaftliche Angestellte im Forschungsvorhaben „Algorithmische Ordnungstheorie“ gefördert durch die Deutsche Forschungsgesellschaft an der Technischen Universität Berlin
Fachbereich Mathematik
Prof. Dr. Rolf H. Möhring

1987-1988

Wissenschaftliche Angestellte aur einer Planstelle
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Lehrstuhl für angewandte Mathematik insbesondere Informatk
Prof. Dr. Walter Oberschelp

1986

Promotion zur Dr. rer. nat.
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Thema der Dissertation: Die Splitdekomposition als Methode zur Zerlegung diskreter Strukturen
Referenten: Prof. Dr. Rolf H. Möhring und Prof. Dr. Walter Oberschelp

1983-1986

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in verschiedenen Forschungsvorhaben im Bereich „Diskrete Mathematik“ gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Lehrstuhl für angewandte Mathematik insbesondere Informatk
Prof. Dr. Walter Oberschelp

1983

Diplom in Mathematik mit Nebenfach Informatik
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Thema der Diplomarbeit: Elusive Eigenschaften (Komplexität von Grapheneigenschaften)
Prof. Dr. Walter Oberschelp

Ehemalige und aktuelle DoktorandInnen

  • Heike Ripphausen-Lipa, 1994, TU Berlin
  • Karsten Weihe, 1994, TU Berlin
  • Ruth Kuchem, 1995, RWTH Aachen
  • Ulrik Brandes, 1999, Universität Konstanz
  • Dagmar Handke, 1999, Universität Konstanz
  • Stephan Hartmann, 1999, TU Berlin
  • Annegret Liebers, 2000, Universität Konstanz
  • Sabine Cornelsen, 2002, Universität Konstanz
  • Thomas Willhalm, 2005, Universität Karlsruhe (TH)
  • Frank Schulz, 2005, Universität Karlsruhe (TH)
  • Marco Gaertler, 2007, Universität Karlsruhe (TH)
  • Thomas Schank, 2007, Universität Karlsruhe (TH)
  • Martin Holzer, 2008, Universität Karlsruhe (TH)
  • Michael Baur, 2008, Universität Karlsruhe (TH)
  • Bastan Katz, 2009, Universität Karlsruhe (TH)
  • Daniel Delling, 2009, Universität Karlsruhe (TH)
  • Robert Görke, 2010, Karlsruher Institut für Technologie
  • Reinhard Bauer, 2010, Karlsruher Institut für Technologie
  • Ignaz Rutter, 2011, Karlsruher Institut für Technologie
  • Sascha Meinert, 2011, Karlsruher Institut für Technologie
  • Marcus Krug, 2011, Karlsruher Institut für Technologie
  • Markus Völker, 2012, Karlsruher Institut für Technologie
  • Thomas Pajor, 2013, Karlsruher Institut für Technologie
  • Tanja Hartmann, 2014, Karlsruher Institut für Technologie
  • Andrea Kappes, 2015, Karlsruher Institut für Technologie
  • Thomas Bläsius, 2015, Karlsruher Institut für Technologie
  • Fabian Fuchs, 2015, Karlsruher Institut für Technologie
  • Julian Dibbelt, 2016, Karlsruher Institut für Technologie
  • Moritz Baum
  • Roman Prutkin
  • Ben Strasser
  • Michael Hamann
  • Franziska Wegner
  • Tobias Zündorf
  • Marcel Radermacher
  • Valentin Buchhold
  • Lukas Barth